Rom – Mietskaserne

Mietskaserne_2Das Modell einer römischen Mietskaserne entspricht den Ausgrabungen in Ostia. Die erste Etage verfügte sogar über fließendes Wasser. Die Reihenfolge der Bauteile ist beschriftet. Ganz wie auf der Zeichnung aus dem Asterix-Band sieht sie aber nicht aus. Ein Beispiel findet sich aber in den meisten Geschichtsbüchern.

Auch Fachwerkbauten sind bei den Römern schon bekannt gewesen. Selbst in Städten bestanden die oberen Stockwerke meistens aus Fachwerkbauten. „Mehr Schein als Sein” wurde bei den Römern gern praktiziert. Verputze und bemalte Fassaden sollten teuere und massive Bauweisen vortäuschen. In Rom führte das zur Einrichtung einer „Baupolizei”; weil viele Erdgeschosse die aufgesetzten Etagen nicht aushielten, stürzten manche Gebäude ein.

Mehr Material zum Geschichtsunterricht gibt es unter „grundschulmaterial-online”.

Tipps und Hinweise zum Gestalten der Modelle finden Sie unter Tipps/Modelle bauen.

 

„Mietskaserne” in Ostia