Kleben

Aufkleben auf Pappe!

 

Logo_LempelDas fertig laminierte Etikettenpapier enthält als dickste Schicht die Folie. Die zweitdickste Schicht ist der Klebstoff. Erst an dritter Stelle kommt das Papier. Deshalb sollte man auch kein zu billiges Etikettenpapier kaufen, da die Hersteller nur am Papier noch sparen können. Die Druckertinte würde dann durchschlagen und das Papier endgültig aufweichen.

Dieses hat auch Nachteile beim Aufkleben auf Pappe. Einmal schräg angesetzt lässt sich das Etikettenpapier nicht mehr korrigieren. Würde man versuchen es abzuziehen, bleibt das Papier an der Pappe kleben und zerreißt.

aufkleben_1Wie beim Tapezieren löst man am besten erst einen kleinen Teil des Schutzpapiers ab und knickt es nach hinten um. Jetzt kann man den größeren Bereich, der noch geschützt ist, an der Pappkante ausrichten. Man hält ihn dann fest und drückt den schmalen Rand auf die Pappe: links oder rechts je nach der Händigkeit.

Anschließend kann man das Schutzpapier von der Rückseite endgültig entfernen und drückt die Seite von der Mitte zum Rand hin fest. So können auch keine Blasen entstehen.aufkleben_2

Soll anschließend noch die Rückseite kaschiert werden, geht man beim Ablösen des Schutzpapieres genauso vor. Hilfreich ist hierbei, wenn man darauf achtet, dass die Blätter mit den Kopfseiten (hier rot markiert) aufeinander treffen. Dann kann auch beim späteren Zerschneiden nichts schief gehen.

Schneiden von Pappe!

 

CuttermesserPappe gibt es im Zubehörhandel in einer Stärke von 1 mm. Diese Pappstärke lässt sich noch mit der Schere schneiden, obwohl die saubersten Ergebnisse mit einem Teppichmesser oder einem Skalpell zu erreichen sind. Als Anlage empfiehlt sich ein Lineal mit Stahleinlage, da sich die scharfe Klinge sonst schnell im Aluminium verhakt. Achtung „Metall-Lineale” werden gelegentlich eben auch ohne Stahleinlage angeboten. Lineale nur aus einem Stahlblechstreifen sind weniger geeignet, da sie leicht auf der Unterlage verrutschen.

Das Skalpell ist für feinere Arbeiten besser geeignet. Mit ihm lassen sich zum Beispiel auch die Bezirksgrenzen der Berlinkarte sauber aus dickerer Pappe schneiden, wenn man immer von innen nach außen kleine Schnitte ansetzt. Siehe auch die Skelettteile oder die Fahrradteile. Mit Pappe verstärkt erhält man so Haftelemente für die Tafel, die sich hinter den Materialien der Verlage nicht verstecken brauchen. Sie besitzen sogar den Vorteil, dass man sich beschädigte oder verloren gegangene Teile wieder schnell herstellen kann und nicht einen ganzen neuen Satz kaufen muss.

SchneidunterlageSchneidunterlage” sind von großem Vorteil, wenn man sauber mit dem Skalpell oder dem Cuttermesser arbeiten will. Es gibt zwei grundverschiedene Ausführungen: einmal ist die Oberfläche hart und einmal weich. Welche für einem selber die bessere ist muß man selber ausprobieren, es ist davon abhängig, wie man die Messer benutzt.